In Mehrfachaufspannung fünfachsig bearbeiten

Komplettbearbeitung

Mit Mehrfachaufspannung erhöht der Spannblock Sputnik von Triag International AG auf 5-Achs-Bearbeitungszentren die Produktivität.
Anzeige
Der Spannblock Sputnik des Spanntechnikspezialisten Triag, Allenwinden (Schweiz), ermöglicht erstmals bis zu acht Bauteile so aufzuspannen, dass sie störkonturfrei von fünf Seiten bearbeitet werden können. Somit können die aufgespannten Werkstücke auf 5-Achs-Bearbeitungszentren weitgehend komplett bearbeitet werden. Vor allem bei kleineren Bauteilen reduziert die achtfache Aufspannung deutlich die unproduktiven Nebenzeiten, die zum Auf-, Um- und Abspannen der Bauteile anfallen.

Der Grundkörper des Spannblocks Sputnik ist als achteckiger Spannturm mit einer oben aufgesetzten Pyramide ausgeführt. Die Spannflächen der Pyramide sind um 45° versetzt gegen die Spannflächen am Umfang des Turms angeordnet. Zum Beispiel können vier Bauteile für die erste Bearbeitungsoperation am Turm, vier für die zweite Operation auf der Pyramide aufgespannt werden. In einem Zyklus bearbeitet das 5-Achs-Bearbeitungszentrum dann vier Bauteile fertig. Den Spannblock gibt es bisher in zwei Varianten. Die kleinere trägt Mini-Zentrischspanner MCZ40L30.
Wesentlicher Vorteil der Mini-Zentrischspanner ist ihre hohe Flexibilität. Sie können schwimmend oder einstellbar selbstzentrierend genutzt werden. Entsprechend dem Konstruktionskonzept sind sie streng modular aufgebaut. Aus einer Vielzahl an Spannbacken kann der Anwender die zum Werkstück und der Bearbeitung passenden Ausführungen wählen. Zum Spannen bei minimalem Rohling-Übermaß eignen sich vorteilhaft Varianten mit Prägeverzahnung. Weiter gibt es glatte, gehärtete und gestufte Backen. Alternativ können die Spannblöcke auch auf Paletten von Nullpunkt-Spannsystemen montiert werden. Dies soll nochmals die Produktivität erhöhen. ■
Triag International AGwww.triag-int.ch
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Innovative Zerspanungskonzepte

Auf dem Expertentreff am 9. Oktober bei HAHN+KOLB präsentieren Ihnen hochkarätige Technologieführer intelligente Lösungen für die Zerspanung von Morgen! Sichern Sie sich jetzt Ihr Besucherticket, die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Wir freuen uns auf Sie.

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Besuchen Sie uns vom 16.-21.09.2019 in Halle 9, Stand F32.

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de