Startseite » Allgemein »

Ersatzteileverkauf optimiert: EDV-gestützte Lagerverwaltung

Allgemein
Ersatzteileverkauf optimiert: EDV-gestützte Lagerverwaltung

20 000 verschiedene Ersatzteile sind bei der müga Werkzeugmaschinen GmbH, Villingen-Schwenningen, im Lager abrufbereit und werden in über 150 000 Teilestammsätzen im IT-System gepflegt. Eine EDV-gestützte Hochregalverwaltung mit Kommissionierung sorgt für eine schnelle Abwicklung. Sie ist seit kurzem Teil der umfassenden ERP-Lösung Issos PRO von APS delta, die die IT-Struktur des Unternehmens prägt und dort seit 2001 im Einsatz ist.

Mit der erzielten Lageroptimierung verbunden ist ein weiterer Kostenspareffekt: Da das Lager nach gemieteter Fläche abgerechnet wird, bedeutet jeder eingesparte Meter bares Geld!

Modernste EDV-gesteuerte Lagertechnik
Die Verfügbarkeit von Ersatzteilen ist gerade bei Werkzeugmaschinen von höchster Bedeutung, weil in akuten Bedarfsfällen kein längerer Ausfall bzw. lange Beschaffungszeiten vertretbar sind. Eine hohe Verfügbarkeit kann zwar durch Lagerung größerer Mengen wichtiger Artikel erreicht werden – jedoch binden große Bestände Kapital, das in anderen Bereichen sinnvoller eingesetzt werden kann. Dazu Peter Gary, Geschäftsführer der müga GmbH: „Die Zahl der Ersatzteile in unserem Lager ist atypisch für ein Serviceunternehmen unserer Größe. Um aber optimalen Service für die vielen Tausend sich noch im Einsatz befindenden Steinel-Werkzeugmaschinen bieten zu können, haben wir inzwischen das gesamte Steinel-Ersatzteillager mit über 20 000 Teilen übernommen. Neben modernster Lagertechnik trägt vor allem die im Mai 2003 erfolgte Einführung einer EDV-gesteuerten Hochregallagerverwaltung zur Kapazitätsauslastung und Effizienzsteigerung bei, um sicher und gleichzeitig auch wirtschaftlich das benötigte Material bereit halten zu können.“
Bis dahin nutzte müga die auf dem Steinel-Vorgängersystem übernommene Lagerverwaltungssoftware. Die Erkenntnis, dass mit dieser Software keine Kundensicherheit mehr gewährleistet werden kann, war – neben dem erheblich erhöhten Arbeitsaufwand durch die Notwendigkeit, alle Lagertätigkeiten parallel in beiden Systemen bearbeiten zu müssen – letztendlich ausschlaggebend für die Suche nach einer neuen Programmlösung.
„Da es zu diesem Zeitpunkt keine Lagerverwaltungssoftware gab, die unseren speziellen Wünschen und Preisvorstellungen entsprach, zeigten bereits die ersten Gespräche, dass bei der APS delta GmbH als regionalem Dienstleister der Schlüssel zur Lösung lag“, meint Peter Gary. Eine wichtige Rolle spielte dabei auch die seit 2001 bei müga eingesetzte Software Issos PRO von APS sowie die Tatsache, dass ein beträchtlicher Teil der benötigten Funktionalität bereits im Issos- Standardumfang enthalten war.
Entscheidungsgrund: Branchen-Know-how
Ein weiterer Pluspunkt für APS war das Branchen-Know-how. Schon seit Jahren werden von APS spezielle Softwarelösungen für den Kundendienstbereich entwickelt – ein Vorteil, der sich besonders bei der Integration der Prozesse, die vormals isoliert voneinander betrachtet wurden, bemerkbar machte. Die Softwaresysteme sind speziell für PC-Netzwerke unter Windows entwickelt und können auf den gängigen PC-Plattformen eingesetzt werden.
Gary: „Hierbei war uns ganz wichtig, dass die Software aus einer Hand kommt und somit 100 %-ige Kompatibilität gewahrt wird. APS brachte die notwendige Flexibilität und Skalierbarkeit mit, die für einen individuellen Kundenservice in unserem expansiven Betriebsumfeld unabdingbar sind.“
Verwaltung des Hochregallagers
Das Hochregallager verfügt in vier Gassen die Behälterstellplätze in verschiedenen Fachgrößen. In jeder Gasse ist ein Regalbediengerät installiert, mit dem die für den Warenausgang zu kommisionierenden Artikel entnommen bzw. im Wareneingang angelieferte Artikel eingelagert werden.
Wareneingang
Trifft eine Warenlieferung ein, erhält das Lagerverwaltungssystem eine Nachricht, dass neue Ware einzulagern ist. Aus den Artikelstammdaten geht hervor, auf welchen Lagerplatz der Artikel standardmäßig gehört. Mit Issos werden zwei Stufen angeboten, um freie Einlagerungskapazitäten zu finden. Das sind freie Lagerplätze bzw. der Füllgrad je Behälter. Artikel können sowohl in bestehende als auch neue Behälter eingelagert werden.
Im Einlagerungsvorgang sucht das System nach freien Kapazitäten in den im Lager bereits vorhandenen Behältern. Der Lagerist kann dabei die automatische Suche auf bestimmte Lagerplätze sowie auf bestimmte Behältertypen einschränken. Sind keine Behälter mit freier Kapazität vorhanden, erstellt ISSOS eine Liste für neue Behälter. Das System sortiert dabei nach dem Lagerplatzfüllgrad, d.h. zuerst werden Lagerplätze/Behältertypen vermerkt, die den höchsten Füllgrad haben. Gary: „Dadurch erreichen wir eine Lageroptimierung, die für uns einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil darstellt. Zudem wird unsere Lagermiete nach Fläche abgerechnet und da zählt natürlich jeder eingesparte Meter.“
Warenausgang
Für eine eingehende Kundenbestellung wird automatisch die Verfügbarkeit geprüft und die Bestellung an das Lagerverwaltungssystem übergeben. Zur Auslagerung erstellt der Disponent für jeden Kundenauftrag eine Kommissionierungsliste. Bei der Kommissionierung werden gleichzeitig die Artikel im Lager abgebucht. Die bessere Organisation und das Handling der Ware durch den gesamten logistischen Prozess schlägt sich in gesunkenen Aufwendungen in Lagerhaltung und Transport wie auch dem Buchungsaufwand nieder. So stößt eine Bestellung automatisch eine Reihe von Abläufen im Rechner an. Bestellt der Kunde mehrere Produkte, die an mehreren Orten gelagert sind, ermittelt das Programm selbstständig, welche Produkte wo zu holen sind.
Behälterverwaltung
Je Lagerplatz können beliebig viele Lagerbehälter stehen. Zur Information stellt Issos zum einen eine Auswertung der freien Kapazitäten in den bereits eingelagerten Behältern, zum anderen eine Auswertung der freien Lagerplätze bereit, auf denen noch keine Behälter stehen. Wird ein leerer Behälter von einem Lagerplatz entnommen und im System ausgebucht, berechnet das System automatisch den neuen Füllgrad. Zudem ist die Umbuchung eines kompletten Behälters von einem Lagerplatz zu einem neuen möglich. Alle Artikel, die sich in dem Behälter befinden, werden mitgezogen. Ein einzelner Artikel kann ebenso einfach umgebucht werden.
Bilanz: Arbeitserleichterung u. Kosteneinsparung
Peter Gary zieht Bilanz: „Durch den Einsatz von Issos erreichten wir neben einer Arbeitserleichterung vor allem Kosteneinsparungen durch die Optimierung der Hochregallagerverwaltung.“ Sehr schnell haben die Mitarbeiter die Vorteile der neuen Arbeitsumgebung schätzen gelernt, beschreibt er die von Beginn an geringen Akzeptanzprobleme. Mit der spürbaren Steigerung der Produktivität wurden auch schnell die Vorteile des neuen Systems bei den Mitarbeitern erkannt. Für Gary liegt der größte Nutzen der neuen Software in der erhöhten Schnelligkeit und Transparenz der Auftragsbearbeitung sowie der damit verbundenen verbesserten Auskunftsfähigkeit gegenüber den Kunden durch jederzeit abrufbare aktuelle Bestände. „Wenn eine Maschine steht, benötigt man das Ersatzteil sofort und nicht erst in zwei Wochen. Wir können heute sofort liefern!“
müga Werkzeugmaschinen GmbH Tel. 07720/995330, Fax 07720/995356 www.muega.de
APS Delta GmbH Tel. 07721/99260, Fax 07721/992650 www.aps-delta.de
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 10
Ausgabe
10-2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

12. Medizintechnisches Kolloquium

Unter dem Fokusthema „Mikrobearbeitung in der Medizintechnik“ präsentieren führende Hersteller ihre neuesten Innovationen entlang der gesamten Prozesskette medizintechnischer Fertigung. Jetzt Ticket sichern mit dem Code MAVMED2021!

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de