Startseite » Allgemein »

Eine Prozesskette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied

Allgemein
Eine Prozesskette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied

Anzeige
Die 6. Schmalkalder Werkzeugtagung, als renommierte Veranstaltung der GFE, des VDMA sowie der FHS ist Geschichte. Über 200 Teilnehmer informierten sich in Fachvorträgen von Experten aus dem Gebiet der Schneidstoffe, Werkzeugmaschinen, der Werkzeugspanntechnik und der Zerspanungswerkzeuge selbst.

Die Tagung fand statt unter dem Motto: „Moderne Zerspanungswerkzeuge in optimierten Prozessketten“. Es galt herauszufinden, welches Potenzial und welche Lösungen hinsichtlich der Optimierung der Prozesskette vorhanden sind. Der steigende Wettbewerbsdruck aus Fernost ist allgegenwärtig, und es ist schon lange klar, dass die deutsche Wirtschaft einiges tun muss, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Botschaft der Tagung: Das Hauptaugenmerk muss auf die Nebenzeiten gelegt werden, da das Potenzial der Optimierung der Hauptzeiten in den letzten Jahren ausgereizt wurde.

Lösungsansätze zur Reduzierung der Nebenzeiten gibt es en masse. Das, worüber man in Deutschland leider meist nur redet, findet in den aufsteigenden Märkten durchaus schon Anwendung. „Theoretisch“ aber ist Deutschland Spitze? Was nützt es, wenn wir um Technologien wissen, diese entwickeln und verbessern, aber letztendlich nicht anwenden?
Eine Prozesskette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied und dies bedeutet, dass neben der Maschine, dem Werkzeug, der Vorrichtung, dem Kühlmittel und dem Programmiersystem eben auch geeignete Prüf- und Messtechnik für die Werkzeuge notwendig ist. Zerspanungswerkzeuge werden aufgrund der gestellten Anforderungen präziser, aufwändiger, vielfältiger und teurer. Die Leistung dieser neuen Zerspanungstechniken ist enorm, wird aber verschwendet, wenn die Werkzeuge nicht gebührend vorbereitet, genau eingestellt oder gemessen sind. In diesem Fall erreichen die Werkzeuge nicht ihre Standzeit, die Maschinen stehen durch Rüsten und häufige Werkzeugwechsel und die Qualität der Werkstücke wird nur teilweise oder zu spät erreicht.
Diese Einstell- und Messtechnik für Zerspanungswerkzeuge bietet Zoller aus Freiberg am Neckar mit einer umfangreichen Produktpalette. Für jegliche Werkzeuggattungen und jeden Anwendungsbereich stellen die Freiberger Gerätetypen, Ausstattungen, Softwarevarianten und selbst eine komplette Werkzeugverwaltung zur Verfügung.
E. Zoller GmbH & Co. KG Tel. 07141/70050, Fax 07141/72902 www.zoller.info
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 4
Ausgabe
4-2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

1. mav EMO-Preview-Veranstaltung

Präsentieren Sie sich bei dieser Hybrid-Veranstaltung im thematischen Umfeld der EMO 2021 und profitieren Sie vom großen Media-Special! Jetzt mehr erfahren

Websession Smarte Zellen für die Maschinenautomation

Automation ist aufwändig, teuer und kompliziert! Mit diesem Vorurteil wollen die Experten unserer Websession gründlich aufräumen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme am 20.05.2021!

Additive Fertigung jetzt erleben!

Erleben Sie spannende Vorträge beim Anwenderforum Additive Produktsionstechnologie am 10.06.2021 und sichern Sie sich Ihr kostenfreies Ticket!

Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de