Allgemein

Dampf in der Halle

Anzeige
Obwohl der Trend bei modernen Fertigungsverfahren in der Metallverarbeitung in Richtung Trockenbearbeitung und Minimalschmierung zeigt, wird man in vielen Bereichen und Anwendungen auf den Einsatz von Kühlschmiermitteln nicht verzichten können. Dies bedeutet, daß die damit verbundene Arbeitsplatzbelastungen durch Kühlschmierstoff-Emissionen auch zukünftig einer genauen Analyse und Prävention unterzogen werden müssen. Selbst bei der Trockenbearbeitung mit Minimalschmierung kann es zu ungewollten Nebenerscheinungen kommen. Für das Kirchheimer Unternehmen Keller Lufttechnik wiederum ein Grund, sich mit Partnern aus der Industrie und Arbeitsschutzspezialisten zu verständigen und intensiv an dieser Problematik zu arbeiten. Einige Ergebnisse dieser Zusammenarbeit wurden nun auf einem gut besuchten Symposium der Öffentlichkeit vorgestellt.

Bei der mechanischen Bearbeitung unter Verwendung von Kühlschmierstoffen entstehen in der Regel immer kleinste Tröpfchen, die über die Luft als Nebel verteilt werden. Durch thermische Einflüsse, die vom Werkstoff und dem Werkzeug verursacht werden, kann ein Teil der Kühlschmierstoffe verdampfen. Die Emission dieser flüssigen Aerosole und der in der Gasphase befindlichen Kühlschmierstoffbestandteile gilt es zu verhindern bzw. einzuschränken, da gesundheitliche Beeinträchtigungen von Personen, die sich im Einflußbereich aufhalten, nicht ausgeschlossen werden können.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Innovative Zerspanungskonzepte

Auf dem Expertentreff am 9. Oktober bei HAHN+KOLB präsentieren Ihnen hochkarätige Technologieführer intelligente Lösungen für die Zerspanung von Morgen! Sichern Sie sich jetzt Ihr Besucherticket, die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Wir freuen uns auf Sie.

EMO 2019 – industrie 4.0 area

Bereits zum 2. Mal realisiert die mav, gemeinsam mit dem VDW, die industrie 4.0 area auf der EMO in Hannover. Besuchen Sie uns vom 16.-21.09.2019 in Halle 9, Stand F32.

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de