Startseite » Allgemein »

5-Achs-BAZ realisiert Profilabweichung unter ± 2 µm

Intelligente Produktivität soll Werkzeug- und Formenbau bei allen Herausforderungen unterstützen
5-Achs-BAZ realisiert Profilabweichung unter ± 2 µm

453A3917_1machine_table_spindle_tool_application.jpg
Die neuen 5-Achs-Simultan-Fräsmaschinen Mikron Mill P 500 U und Mikron Mill P 800 U von GF Machining Solutions geben dem Werkzeug- und Formenbau die erforderliche Flexibilität für die Zukunft. Bild: GFMS
Anzeige
Schnelle Marktentwicklungen und zukunftsweisende Innovationen fordern die Anpassungsfähigkeit des Werkzeug- und Formenbaus heraus. GF Machining Solutions bietet diesen Herstellern mit der neuen Mikron Mill P U Baureihe mit fünfachsigen Simultan-Fräsmaschinen zukunftssichere Flexibilität.

Die Mikron Mill P 500 U und die Mikron Mill P 800 U sind auf eine intelligente Produktivität zugeschnitten: Die Anwender können neue Werkzeuge wie beispielsweise Kreissegmentfräser verwenden, um bis zu 30-mal schneller 3D-Oberflächen zu Schlichten oder Trochoidalfräsen zum Schruppen mit erhöhter Prozesssicherheit einzusetzen. Mit der Mikron Mill P U Baureihe können Hersteller die Herausforderungen von heute in Anwendungen von morgen umsetzen.

Diese Hochleistungsmaschinen sind so konzipiert, dass sie die Genauigkeit liefern, die im Werkzeug- und Formenbau für Branchen wie die Automobil- und Haushaltsgeräteindustrie unerlässlich ist. Die Mikron Mill P 500 U/800 U ist nicht nur in der Lage, eine Genauigkeit von ± 2 µm in der X/Y-Ebene zu gewährleisten, sondern liefert auch eine hohe Prozessstabilität für Unternehmen, die auf der Suche nach flexibler Produktivität sind.

Der Formenbau steht heute unter dem permanenten Druck, noch effizienter zu werden. Einerseits werden die Hersteller dazu gedrängt, eine höhere Produktivität im Formenbau zu erreichen. Andererseits müssen sie mit einer höheren Anzahl an Kavitäten und kürzeren Zykluszeiten mehr Produktivität aus dem Werkzeug selbst realisieren. Diese Anforderungen müssen von modernen Fräsmaschinen in Bezug auf Geschwindigkeit, Stabilität, Dynamik und Produktionssicherheit sowie mit der benötigten gleichbleibenden Genauigkeit umgesetzt werden.

Dreißigmal schneller

Eine Lösung für diese Anforderungen ist die Erhöhung der Produktionsgeschwindigkeit durch neue Frässtrategien auf Basis neuer Werkzeuge. Eine Möglichkeit ist es, das Schruppen während einer unbemannten Schicht durchzuführen. Zusätzlich kann die Prozesssicherheit durch den Einsatz von hochdynamischen Schneidwerkzeugen erhöht werden. Die zeitaufwendigste Aufgabe im Formenbau ist jedoch in der Regel die Schlichtbearbeitung mit Kugelkopffräsern in der Kavität. Dieser Arbeitsvorgang wird mit Kreissegmentfräsern deutlich verkürzt.

Die Mikron Mill P U Baureihe kann durch bis zu 30-mal größere Zeilensprünge (d. h. der Abstand von einer Fräsbahn zur nächsten) 30-mal schnellere Schlichtzeiten mit Kreissegmentfräsern liefern als mit herkömmlichen Kugelkopffräsern. Die resultierende Oberflächengüte wird durch den großen Krümmungsradius der Mantelfläche weiter verbessert.

±2 µm in der X/Y-Ebene

Temperaturschwankungen können die Genauigkeit bei der Simultanbearbeitung negativ beeinflussen; eine weitere Herausforderung, die von der Mikron Mill P U Baureihe von GF Machining Solutions erfolgreich gemeistert wird. Ausgestattet mit wassergekühlten Direktantrieben in der Dreh- und Schwenkachse und einem thermosymmetrischen Aufbau sorgen diese Maschinen für kontinuierliche Präzision. So wurden beispielsweise 20 Teile mit 50 mm Kugeldurchmesser in verschiedenen Tischwinkelpositionen über acht Stunden gefräst. Das Ergebnis: Eine Profilabweichung von weniger als ± 2 µm.

GF Machining Solutions Management SA
www.gfms.com

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild mav Innovation in der spanenden Fertigung 9
Ausgabe
9-2020
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Neue Fachzeitschrift additive

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de