Schnelle Überprüfung von Wellenmessmaschinen Referenznockenwelle erhöht Fertigungsqualität

Schnelle Überprüfung von Wellenmessmaschinen

Referenznockenwelle erhöht Fertigungsqualität

mav0817mahr.jpg
Erhöht die Fertigungsqualität von Nockenwellen: die Referenznockenwelle und der Nockenwellenmessplatz Marshaft plus 600 3D. Bild: Mahr
Anzeige
Für die Qualitätssicherung bei der Produktion von Nockenwellen bietet Mahr die Marshaft Referenznockenwelle an. Die Welle besitzt alle gängigen Nockenformen und dient der schnellen Überprüfung der Messgenauigkeit von Nockenwellenmessgeräten sämtlicher Hersteller. Hierzu kann sie optional von einem DAkkS-Referenzlabor für Längenmesstechnik kalibriert werden.

Nockenwellen werden während der Produktion regelmäßig mit Wellenmessmaschinen auf ihre Fertigungsqualität überprüft. Die Referenznockenwelle von Mahr dient dazu, die Messgeräte selbst regelmäßig und schnell zu überprüfen und damit die Fertigungsqualität zu sichern sowie frühzeitig Ausschuss zu verhindern. Mahr hat die Referenznockenwelle zusammen mit dem namhaften Nockenwellenproduzenten Schleicher in München entwickelt, der sie auch fertigt. Jede davon kann optional durch ein DAkkS-Referenzlabor für Längenmesstechnik kalibriert werden.

Die Referenznockenwelle hat eine Länge von 39 cm und verfügt über alle weltweit gängigen Nockenformen, C-Referenzen und weitere Merkmale: konkave und konvexe Nocken, Schrägnocken, Doppelnocken, Dreifachpumpennocken sowie Exzenter, Lager mit der Qualität g6, Zweiflach, axiale und radiale Bohrungen, Passfedernut, Triggerrad und Passlager. Zur Überprüfung einer Nockenwellenmessmaschine spannt der Werker die Referenzwelle ein und lässt an der entsprechenden Nocke bzw. dem relevanten Merkmal das Messprogramm ablaufen. Die ermittelten Werte vergleicht er mit den Werten des Kalibrierscheins. Eingesetzt werden kann die Referenznockenwelle in Nockenwellenmessmaschinen aller Fabrikate.

Optional mitgeliefert wird die Referenznockenwelle bei der Wellenmessmaschine Marshaft Scope 600 plus 3D. Dieser Referenzmessplatz ermöglicht durch die Kombination von optischen und taktilen Sensoren eine 3D-Funktionalität. Dadurch kann eine Nockenwelle in einer Aufspannung komplett überprüft werden. Der Messplatz ist jetzt auch mit einem Schwingungsisolationssystem lieferbar und bietet so hochgenaue Formmessungen direkt in der Produktion – beispielsweise bei der Messung der Zylinderform (6 μm Toleranz) an Hauptlagern.

Zusätzlicher 2D-Taster

Das Messsystem verfügt über ein neues 2D-Tastsystem, ein motorisches Widerlager sowie eine Kalibrierung für die Linearachsen. Die Matrixkamera misst optisch in wenigen Sekunden Merkmale wie z. B. Durchmesser, Längen, Radien, Form, Lagemerkmale, Nockenwinkel oder den Nockenhub von konvexen Nockenformen. Der zusätzliche 2D-Taster erfasst Merkmale, die optisch nicht messbar sind: konkave Nockenform, Planläufe, Referenzelemente in axialer Richtung wie axiale Bohrungen oder klassische Passfedernuten. Zusätzlich ermittelt das Messsystem auch die Ventilgeschwindigkeit und -beschleunigung an Vor- und Nachnocken (auch sektorweise). Dabei sind das taktile und optische System in ein Koordinatensystem eingemessen.

Der Messplatz arbeitet mit der Softwareplattform Marwin und leistet in dieser Kombination die vollständige 3D-Funktionalität. Eingesetzt wird der Messplatz sowohl für die einzelnen Arbeitsfolgen wie auch für die anspruchsvolle Endkontrolle von fertigbearbeiteten Nockenwellen.

Mahr GmbH
www.mahr.de

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

industrie 4.0 area 2017

Besuchen Sie uns auf der industrie 4.0 area und sichern Sie sich hierfür Ihr kostenloses Tagesticket!

8. Medizintechnisches Kolloquium

Am 28.11.2017 findet bei Chiron in Tuttlingen das 8. Medizintechnische Kolloquium statt. Merken Sie sich diesen Termin bereits vor!

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de