Lösungen helfen Automobilzulieferern beim Ausschöpfen des Wachstumspotenzials bei Leichtbaumetallen Alle Prozessmaterialien für die Vorbehandlung aus einer Hand

Lösungen helfen Automobilzulieferern beim Ausschöpfen des Wachstumspotenzials bei Leichtbaumetallen

Alle Prozessmaterialien für die Vorbehandlung aus einer Hand

mav0817henkel1.jpg
Gewichtssparende Bremsscheibenabdeckung aus Aluminium nach Oberflächenbehandlung in einem chromfreien Henkel Bonderite Prozess bei der Benseler-Firmengruppe. Bild: Benseler-
Anzeige
Als Spezialist bei Behandlungsverfahren für Metalloberflächen, bietet Henkel Adhesive Technologies ein diversifiziertes Spektrum von Bonderite Lösungen für Originalausrüster und Zulieferer, die mit neuen Legierungen und Mehrmetallmaterialien bestrebt sind, Gewichtseinsparungen zu erzielen und die Nachhaltigkeit ihrer Prozesse zu optimieren.

Im Jahr 2016 hat die Benseler-Firmengruppe, ein führender Systemzulieferer für viele europäische Fahrzeughersteller, in Bogen bei Regensburg eine neue Fertigungsstätte für die Kathodentauchlackierung (KTL) von Karosserie- und tragenden Fahrzeugbauteilen in Betrieb genommen. Mit einer Beschichtungskapazität für zirka 1000 Quadratmeter Metalloberfläche pro Stunde in diesem Werk vertraut der Zulieferer auf mehrere von Henkel entwickelte Verfahren, die entscheidende Kosten-, Leistungs- und Nachhaltigkeitskriterien in der Metallvorbehandlung aufgreifen.

Zur Desoxidation und chromfreien Konversion von Aluminiumbauteilen kommt Bonderite M-NT 2040 zum Einsatz, das auf einer phosphatfreien Technologie gezielt für Mehr- und Leichtmetallsubstrate basiert. Letzter Schritt für Stahlteile vor dem Tauchlackieren ist eine spezielle trikationische Zinkphosphatierung. Beide Techniken dienen dazu, die Substrate zu aktivieren, um eine ideale Oberfläche für die nachfolgende Beschichtung zu schaffen und so einen optimalen Korrosionsschutz zu gewährleisten.

Das Bonderite Portfolio umfasst nickel-, chrom- und zinkfreie Prozesse für Einzel- und Mehrmetallsubstrate aller Art. So erhält der Kunde ein Komplettpaket aus spezialisierter Beschichtungschemie und Unterstützung entlang der gesamten Wertschöpfungskette, vor, während und nach der Vorbehandlung. Zu den jüngeren Entwicklungen zählen Spezialformulierungen wie Bonderite M-NT 160/161 für Magnesium/Zirkonium und M-NT 400 für Aluminium/Titan. Für Kombinationen aus Stahl oder verzinktem Stahl mit Aluminium ist neben M-NT Tectalis auch ein neuer M-ZN Two Step Process verfügbar.

Komplettpaket aus Chemie und Service

Der M-NT 160/161 Prozess eignet sich nicht nur zur Konversion hybrider Magnesium/Aluminium-Strukturen, sondern ist laut Hersteller auch die einzige derzeit verfügbare Lösung, die noch am selben Tag lackierfähige Teile liefert. Je nach Größe und Komplexität der Bauteile liegen die Konversionszeiten im Bereich von 15 bis 180 Sekunden. Bei Temperaturen von 15 bis 30 °C bildet das chromfreie Verfahren eine Schicht auf dem Substrat, die neben der Lackhaftung auch den Korrosionsschutz optimiert.

Für Kunden, die Metalloberflächen in hohen Stückzahlen vorbehandeln, bietet Henkel außerdem Lineguard, ein Prozessführungssystem in modularer Hard- und Softwarekonfiguration. Es vereint modernste SPS-, Sensor- und HMI-Technologie zu einer nahtlos integrierten und auf die jeweiligen Kundenanforderungen abgestimmten Gesamtsystemlösung – von der chemischen Vorbehandlung und den Pumpen bis hin zur automatisierten Datenerfassung und umfassenden Dokumentation.

Zusammen mit den globalen Kapazitäten von Henkel schafft dies eine Herangehensweise des „One Face to the Customer“ – alles aus einer Hand und mit einem einzigen Ansprechpartner für sämtliche Anforderungen des einzelnen Kunden. Zulieferer wie Benseler können von diesem Komplettangebot profitieren und sich bei der Nutzung des Leichtbaupotenzials neuer Legierungen und Multimetallmaterialien in der Automobilindustrie und weiteren wichtigen Branchen Wettbewerbsvorteile sichern.

Henkel AG & Co. KGaA
www.henkel.de
EMO Halle 6 Stand K01

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

industrie 4.0 area 2017

Besuchen Sie uns auf der industrie 4.0 area und sichern Sie sich hierfür Ihr kostenloses Tagesticket!

8. Medizintechnisches Kolloquium

Am 28.11.2017 findet bei Chiron in Tuttlingen das 8. Medizintechnische Kolloquium statt. Merken Sie sich diesen Termin bereits vor!

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de