Werkzeugschleif-Spezialist erweitert Produktionsstätte Walter investiert in Tschechien

Werkzeugschleif-Spezialist erweitert Produktionsstätte

Walter investiert in Tschechien

Einweihungszeremonie in Kurim: (V. li.) Julia Schäfer, Bau Projektleitung, Franz Dettling, Geschäftsführer Walter s.r.o., Jürgen Schock, CEO Walter Maschinenbau GmbH, Drago Sukalovský, Bürgermeister Kurim, Stephan Nell, CEO United Grinding Group, Gerhard Riester, Produktionsleiter Walter Maschinenbau GmbH, und Daniel Makovský, Makovský & partneri, s.r.o. Bild: Walter Maschinenbau
Anzeige
Im Beisein zahlreicher geladener Gäste hat die Walter Maschinenbau GmbH am 9. März 2017 ihre erweitere Produktionsstätte im tschechischen Kurim eingeweiht. Rund 6 Millionen Euro haben die Tübinger in die neuen Gebäude für Montage und Logistik mit einer Gesamtfläche von ca. 2500 m2 sowie das umgestaltete Democenter für die osteuropäischen Kunden gesteckt. Ziel der Erweiterung ist es, die Produktionskapazitäten am Standort auszubauen und die Weichen für eine zukunftsorientierte Nutzung von hochmodernen Montagemethoden und Logistiksystemen zu ermöglichen.
Drago Sukalovský, Bürgermeister von Kurim, würdigte in seiner Festrede die über 20-jährige Erfolgsgeschichte und das Engagement des Unternehmens im Raum Kurim, einem klassischen Zentrum des Maschinenbaus. Walter-CEO Jürgen Schock zeigte in seinen Ausführungen auf, wie sich das Werk den letzten Jahren kontinuierlich von einem reinen Montageunternehmen für Basismaschinen zu einem hochmodernen Herstellwerk für komplexe Maschinensysteme mit zugehöriger Fertigung, Montage und Logistikleistung entwickelt hat.
Anschließend betonte Stephan Nell, CEO der Muttergesellschaft United Grinding Group, die Wichtigkeit des tschechischen Standorts für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens sowie der Gruppe und stellte die langjährig gewachsene Verbundenheit mit den Mitarbeitern, den lokal ansässigen Lieferanten und Dienstleistern in der Region heraus. .
Franz Dettling, Geschäftsführer von Walter s.r.o. und der ausführende Architekt Daniel Makovský stellten in ihren Ansprachen die produktionsorientierten Vorteile des Neubaus in den Vordergrund und dankten den Mitarbeitern für Ihr Verständnis und die gezeigte Flexibilität, die notwendig war, da die Bautätigkeiten parallel zur laufender Produktion umgesetzt wurden.
Seit dem Jahr 1996 werden in Kurim Maschinen für die Walter Maschinenbau GmbH mit Sitz in Tübingen gebaut. War zuerst nur der Fokus auf die Produktion von Werkzeugschleifmaschinen der Marke Walter, kam dann schnell die Produktion von eigenen CNC-Messmaschinen hinzu. Mit der Integration in die United Grinding Group des Körber-Konzerns wurde der Leistungsumfang des Unternehmens auf Komponenten für weitere Unternehmen der Gruppe erweitert.
Bereits im Jahr 2014 hat Walter deshalb ca. 8 Millionen Euro in die Erweiterung der mechanischen Präzisionsfertigung mit neuen Bearbeitungszentren, die über ein Paletten-Automationssystem beschickt werden, sowie mit Schleifmaschinen und Groß-Messmaschinen investiert. Am Standort Kurim sind mit diesem Anbau ebenfalls moderne Büroräume sowie eine vergrößerte Kantine realisiert worden. ■
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

industrie 4.0 area 2017

Eine erfolgreiche EMO geht zu Ende. Wir präsentieren Ihnen die Vorträge des Forums und vieles mehr.

8. Medizintechnisches Kolloquium

Am 28.11.2017 findet bei Chiron in Tuttlingen das 8. Medizintechnische Kolloquium statt. Merken Sie sich diesen Termin bereits vor!

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de