10 Prozent mehr Umsatz in 2016 Hermle legt deutlich zu

10 Prozent mehr Umsatz in 2016

Hermle legt deutlich zu

Mit einem kräftigen Umsatzplus hat der Werkzeugmaschinenbauer Hermle das Geschäftsjahr 2016 abgeschlossen. Bild: Hermle
Anzeige
Der schwäbische Werkzeugmaschinenbauer Hermle hat das Geschäftsjahr 2016 besser als erwartet abgeschlossen: Der Konzernumsatz stieg nach vorläufigen Berechnungen auf rund 394 Millionen Euro – ein Plus von gut 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dabei profitierten die Gosheimer von Großprojekten und der Erholung der Märkte in Südeuropa profitieren. Zuwächse gab es sowohl im In- als auch im Ausland. Der Konzernjahresüberschuss verbesserte sich von 59,2 Millionen Euro auf gut 73 Millionen Euro.

Nach dem dynamischen Start in das Geschäftsjahr 2016 hatte sich die Nachfrage im weiteren Verlauf beruhigt. Im Gesamtjahr stieg der Auftragseingang des Hermle-Konzerns nach vorläufigen Zahlen leicht auf rund 364 Millionen Euro (Vorjahr: 360,7 Millionen Euro). Die Steigerung verteilte sich auf das In- und Ausland etwa gleichermaßen. Der Auftragsbestand schrumpfte per Ende 2016 um ein Viertel auf rund 93 Millionen Euro. 2017 sei mit einer Normalisierung des Geschäfts zu rechnen. ■
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten

industrie 4.0 area 2017

Besuchen Sie uns auf der industrie 4.0 area und sichern Sie sich hierfür Ihr kostenloses Tagesticket!

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de