Softwarehaus stärkt Kompetenz bei PLM und Simulation Cenit übernimmt Keonys und Synopt

Softwarehaus stärkt Kompetenz bei PLM und Simulation

Cenit übernimmt Keonys und Synopt

Übernahme unter Dach und Fach: Isabelle Yung-Lafargue (li.), bislang Präsidentin der Keonys S.A.S., und Kurt Bengel (re.), Sprecher des Vorstands der Cenit AG. Bild: Cenit
Anzeige
Mit der Übernahme des französischen Software-Implementierungsspezialisten Keonys S.A.S. komplettiert das Stuttgarter IT- und Software-Beratungshaus Cenit AG sein PLM-Lösungsportfolio und wird zum weltweit größten Value Added Reseller von Dassault Systèmes. Cenit erhofft sich von dem Zukauf eine strategische Stärkung sowie weiteres Wachstumspotenzial für das internationale PLM-Geschäft. Über eine Mehrheitsbeteiligung an der Synopt GmbH stärken die Stuttgarter zudem ihr Portfolio im Bereich Simulation.
Keonys agiert seit knapp 10 Jahren erfolgreich als Anbieter für Lösungen in den Bereichen PLM und 3D-Design und zählt zu den größten europäischen Integratoren und Resellern der PLM-Lösungen von Dassault Systèmes. Mit einem Kundenstamm von rund 1500 Unternehmen und einem Umsatz von rund 56 Millionen Euro im vergangenen Jahr ist man insbesondere in Frankreich sowie den Benelux -Ländern stark vertreten.
Nach erfolgter Akquisition wird Keonys in seinen Kundenmärkten weiterhin als selbständiges Unternehmen auftreten und seine Reputation sowie die Prozess- und Lösungsexpertise in vollem Umfang einsetzen. Kurt Bengel, Sprecher des Vorstands der Cenit AG, wird ergänzend zu seiner heutigen Aufgabe die Rolle des CEO des französischen Tochterunternehmens innehaben. Die operative Verantwortung innerhalb der Keonys obliegt Martin Grunau, bislang Managing Director Cenit France.
„Die Akquisition von Keonys passt ideal in die Wachstumsstrategie der Cenit und markiert einen wichtigen Meilenstein für uns als Partner in der digitalen Transformation“, erklärt Bengel. „Strategisch ist es ein Schritt hin zu größerer Wettbewerbs- und Marktstärke – und damit Zukunftsfähigkeit. Operativ bedeutet der Zusammenschluss eine Komplettierung unseres PLM-Lösungsportfolios, die Nutzung von Potenzialen aus vereinter Branchen- und Marktexpertise sowie den Zugang zu neuen Kundensegmenten.“
Isabelle Yung-Lafargue, bislang Präsidentin der Keonys S.A.S., stellt fest: „Die Zugehörigkeit zur Cenit-Gruppe eröffnet klare Potenziale für Keonys. Durch Synergien aus der Zusammenarbeit mit Cenit können wir unsere bestehenden sowie neue Kunden zukünftig noch umfassender beraten – entlang ihrer gesamten digitalen Wertschöpfungskette. Dies wiederum trägt zum gemeinsamen Erfolg von Cenit und Keonys bei. Ganz klar, die Übernahme war der richtige Schritt in die Zukunft.“
Über eine Mehrheitsbeteiligung an der in Leinfelden-Echterdingen ansässigen Synopt GmbH baut Cenit außerdem seine Kompetenz und das Lösungsportfolio im Bereich Simulationslösungen aus. Synopt hat sich hochspezialisiertes, kleines Unternehmen mit seiner Beratungskompetenz zu einem führenden Simulationsexperten im Bereich Strukturanalyse, Metallumformung und Zerspanung in Deutschland entwickelt. Technisch basiert die Expertise der Synopt auf Simula-Lösungen von Dassault Systèmes sowie auf Deformtm-Lösungen der Scientific Forming Technologies Corporation. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Kunden in der virtuellen Produktentwicklung über alle Prozessstufen hinweg zu beraten und operativ zu begleiten: Das Leistungsspektrum reicht von der Potenzialanalyse über die Methodenentwicklung und Softwareintegration bis hin zur individuellen Erstellung und Automatisierung von Simulationsabläufen.
„Als bedeutender Partner von Dassault Systèmes verfügen wir über eine dezidierte Expertise im Bereich Simulation“, erklärt Bengel. Durch die Vereinigung mit Synopt stärke Cenit seine Position als Partner der Fertigungsindustrie bei der Optimierung ihrer digitalen Produktentstehungsprozesse im Kontext der Industrie 4.0.
„Auch für die Synopt stellt die Integration in die Cenit Gruppe einen klaren Zugewinn dar“, begrüßt Dr. Martin Herrmann, Geschäftsführer der Synopt GmbH, diesen Schritt. „Wir profitieren durch die Zusammenarbeit mit dem Expertennetzwerk der Cenit und können gemeinsam weitere Kunden und Marktsegmente erschließen.“ ■
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

industrie 4.0 area 2017

Eine erfolgreiche EMO geht zu Ende. Wir präsentieren Ihnen die Vorträge des Forums und vieles mehr.

8. Medizintechnisches Kolloquium

Am 28.11.2017 findet bei Chiron in Tuttlingen das 8. Medizintechnische Kolloquium statt. Merken Sie sich diesen Termin bereits vor!

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de