Produktive Neuheiten zu Industrie 4.0 Konnektivität ist Trumpf – Präzision ebenfalls

Produktive Neuheiten zu Industrie 4.0

Konnektivität ist Trumpf – Präzision ebenfalls

Anzeige
Sie ist in aller Munde, die vierte Industrielle Revolution. Auch bei der Rollomatic S.A. aus dem Schweizerischen Le Landeron richtet sich der Kurs in Richtung vernetzte Maschinenzukunft. Denn selbst wenn die Präzision noch immer im Fokus steht, gewinnen Aspekte wie die Überwachung von Maschinen und Produktionsprozessen von jedem Platz der Welt aus stetig an Bedeutung.

Mit einigen Neuerungen will Rollomatic beim Werkzeugschleifen zeigen, wie unkompliziert sich die Kommunikation zwischen den aktuellen Systemen R-Monitor und R-Connect einrichten lässt: R-Monitor ist eine intelligente Überwachungssoftware, mit der die Effizienz von Produktionsmitteln kontrolliert werden kann. Das System visualisiert den aktuellen Zustand sowie die Historie der Maschinen und meldet anstehende präventive Wartungsmaßnahmen. Die Software R-Connect verknüpft sich mit einem ERP-System und bietet die Möglichkeit, Produktionsstatistiken zu analysieren und Prozesse zu planen.

Aluminium- und Leichtbaumaterialien wie CFK gehören in der Luftfahrt- und Automobilindustrie zum Tagesgeschäft. Gerade um der Abrasivität von faserverstärkten Kunststoffen aber auch der schweren Zerspanbarkeit gehärteter Stähle und anderer extrem temperaturbeständiger Werkstoffe zu widerstehen, eignen sich PKD-, CVD- oder CBN-bestückte Werkzeuge. Die Laser-Smart 501 ist die ideale Bearbeitungsmaschine im Programm: Sie bietet die Komplettbearbeitung von PKD-/CVD-/CBN-Werkzeugen und erlaubt dank der smarten Maschinenprozesse extrem scharfe und klar definierte Schneidkanten.

Damien Wunderlin, Leiter Marketing und Verkauf: „Mussten wesentliche Merkmale eines PKD-Werkzeugs wie beispielsweise seine Rundfase oder die Spanleitstufen nach dem Erodieren auf separaten Maschinen eingebracht werden, erledigt die neue Laser-Smart 501 sämtliche Prozesse in einem Arbeitsgang. Das spart enorm viel Zeit und steigert gleichzeitig die Produktivität. Auch in Sachen Präzision bringt das Lasern viele Vorteile: Anders als beim Erodieren schneidet der Laser glatt durch das Diamantkorn und erreicht ohne Verschmelzungen und Ausbrüche wesentlich schärfere Schneidkanten.“ Im Zerspanvorgang zeigt sich das in glatteren Oberflächen dank der Rundfase sowie der geordneten Spanabfuhr durch die entsprechenden Spanleitstufen.

Das neue Modell Laser-Smart 501 wurde um wesentliche Features erweitert, die die Bearbeitung von Monoblock-Werkzeugen deutlich vereinfacht. „Dazu haben wir die Werkstückaufnahme angepasst und einen Automatisierungsprozess integriert. Dieser Job-Manager ermöglicht, ohne Bedienereingriff unterschiedliche Werkzeuggeometrien zu laden und zu lasern. Durch eine Umgestaltung des Maschinendesigns konnten wir den Bearbeitungsraum für eine noch größere Vielfalt an möglichen Werkzeugen vergrößern“, so Wunderlin.

Schleifmaschinen – ganz besonders die sechsachsigen Modelle – haben in der Branche die Reputation, zuverlässige Arbeitstiere für besonders präzise Standard- und Sonderwerkzeuge zu sein. Unter anderem durch die smarten Spann- und Handlingsysteme können die Maschinen gleichsam zum Schleifen von Wendeplatten eingesetzt werden. Dank der sechsten Achse, die eine Neigung der Schleifscheiben beim Schleifvorgang ermöglicht, wird das Schleifen größerer Freiwinkel und komplexer Werkzeuggeometrien einfacher. Beim Radiusschleifen hält die sechste Achse den Schleifpunkt konstant.

Effizienz und Produktivität

Effizienz und Produktivität sind Merkmale, an denen sich Werkzeughersteller im Wettbewerb messen lassen müssen. Um diese und andere Herausforderungen zu meistern, schraubt der Hersteller mittels verschiedener Funktionen an den Rüstzeiten seiner Maschinen. „Wir haben beispielsweise ein selbstzentrierendes System in die Schleifmaschinen integriert, das ganz ohne Einstellung von Seiten des Bedieners auskommt. Neu ist die Erweiterung der Grind-Smart 629XW um zusätzliche Scheibenpakete im Wechsler. Denn mit dreimal so vielen Schleifscheiben wie bisher vereinfacht sich das Prozessmanagement für den Nutzer und verkürzen sich die Nebenzeiten um einiges!“, so Wunderlin.

Rollomatic SA
www.rollomaticsa.com
EMO Halle 6 Stand H12

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

industrie 4.0 area 2017

Eine erfolgreiche EMO geht zu Ende. Wir präsentieren Ihnen die Vorträge des Forums und vieles mehr.

8. Medizintechnisches Kolloquium

Am 28.11.2017 findet bei Chiron in Tuttlingen das 8. Medizintechnische Kolloquium statt. Merken Sie sich diesen Termin bereits vor!

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de