Luftfahrtzulieferer nutzt Portalfräsmaschine für hochkomplexe Werkstücke Intelligente Bewegungssteuerung

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de

Luftfahrtzulieferer nutzt Portalfräsmaschine für hochkomplexe Werkstücke

Intelligente Bewegungssteuerung

Anzeige
Auf einer Portalmaschine mit 5-Achs-Kopf DCX 32–5SCi von Hurco fertigt die Knebel Metalltechnik GmbH Präzisions-Ersatzteile für den Flugzeugbau. In kürzester Zeit werden damit vorgegebene Spezifikationen an den angelieferten zertifizierten Materialien exakt umgesetzt. Die in der Luftfahrtindustrie überaus strengen Abnahmeprüfungen bestehen sie anschließend anstandslos.

Am Morgen kommt der Auftrag, am Abend muss alles fertig sein. Wie soll das gehen? Mit passenden Maschinen, lautet die Antwort von Edgar Knebel, Inhaber der Knebel Metalltechnik GmbH: „Nur so kann man auf dem schnellen Zuliefermarkt mithalten.“ In seinem Maschinenpark stehen ein Dutzend Fräsmaschinen von Hurco. Die neueste Anschaffung ist eine Portalfräsmaschine für hochkomplexe Werkstücke DCX 32-5SCi. Das 5-Achs-Bearbeitungszentrum mit integriertem 5-Achs-Simultan-Fräskopf eignet sich ideal für die 5-Seiten-Bearbeitung und bietet in der Z-Achse mehr Freiraum in der Höhe. Die Maschine arbeitet mit hoher Laufruhe und bietet einen automatischen Werkzeugwechsler mit 40 Magazinplätzen.

Die Steuerung ist präzise und einfach zu bedienen, wie Knebel findet: „Das liegt an der Philosophie von Hurco, knifflige Technik einfach zu gestalten.“ Zwar überlässt er das CNC-Programmieren seinen Fachleuten in der Konstruktion – sie senden die fertigen Pläne vom Büro aus direkt an die Maschinen. Doch mit der Hurco-Steuerung legt der Firmenchef auch gerne mal selbst Hand an, weil er hier direkt an der Maschine Aufgaben festlegen und starten kann.
Software optimiert Verfahrbewegung
Die kompakte Steuerung des Panels mit sparsamer Tastatur erleichtert das tägliche Arbeiten und verkürzt die Einarbeitung von Mitarbeitern an der Maschine, so Knebel. Zusätzlich erhöht das Softwaretool Ultimotion die Leistungsfähigkeit des Bearbeitungszentrums – eine Option, die Bearbeitungszeiten mittels optimaler Verfahrwege und Werkstückeinstiege deutlich verringert. Die Software ermittelt die optimale Verfahrbewegung und ermöglicht so eine deutlich agilere Maschinenperformance sowohl im Dialog als auch im NC-Betrieb. Die optimierte Bewegungsplanung erhöht Effizienz und Oberflächengüte ohne Einbußen bei der Genauigkeit des Werkstücks. Besonders bei komplexen Bauteilen sind die Vorteile vielfältig und können die Bearbeitungszeit um 30 Prozent und mehr reduzieren.
Für Knebel ist die Schnelligkeit und Zuverlässigkeit seiner neuen Maschine das Nonplusultra: „Im Luftfahrtgeschäft wird ‚on demand‘ beauftragt und umgesetzt. Sobald das Material bei uns eintrifft, muss die Fertigung starten. Logisch, dass meine Mitarbeiter und Maschinen auf dieses Geschäft ausgerichtet sein und unsere Anlagenpartner wie Hurco echte Qualität beweisen müssen.“ ■
Hurco GmbHwww.hurco.de
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten

industrie 4.0 area 2017

Präsentieren Sie sich auf der EMO 2017 und werden Sie Teil der industrie 4.0 area!

Anzeige