Automationssoftware in neuer Version ermöglicht vorausschauende Produktionsplanung Palettenhandling automatisiert

Automationssoftware in neuer Version ermöglicht vorausschauende Produktionsplanung

Palettenhandling automatisiert

CREATOR:_gd-jpeg_v1.0_(using_IJG_JPEG_v80),_quality_=_80_
MMS Version 6 ist als browserbasierte HTML5-Lösung konzipiert. Informationen aus der aktuellen Fertigung lassen sich von jedem Ort der Welt über einen geschützten Internetzugang abrufen. Bild: Fastems
Anzeige
Während der EMO stellt Fastems, Anbieter von Systemen für die Fabrikautomation, mit der Version 6 das jüngste Release seiner Manufacturing Management Software (MMS) vor. Sie automatisiert das Palettenhandling in der zerspanenden Produktion.

Die Manufacturing Management Software (MMS) ist eine der fortschrittlichsten Lösungen zur Planung, Steuerung, Visualisierung und Überwachung automatisierter Fertigungsprozesse. Die Software plant direkt aus einem ERP-System oder PPS heraus anhand der aktuellen Auftrags- und Fertigungssituation und sämtlicher hierfür benötigten bzw. zur Verfügung stehenden Ressourcen die Produktion. MMS verwaltet hierbei nicht nur sämtliche für die Fertigung benötigten NC-Programme, sondern auch die Daten aller Werkzeuge und überwacht deren Standzeiten. Sollte sich innerhalb der Fertigungsplanung ein unvorhergesehenes Ereignis ergeben, z. B. besonders eilige Aufträge, plant die MMS auf Wunsch selbstständig und unter Berücksichtigung der veränderten Prioritäten den Fertigungsablauf in Echtzeit neu.

Das Release 6 der MMS bietet einige entscheidende Vorteile für Anwender sowohl unmittelbar in der Fertigungsumgebung als auch auf Management-Ebene. Das User-Interface basiert nun auf modernen HTML5-Technologien und schafft durch die Unterstützung verschiedener Hardwareplattformen sowie Betriebssysteme die Voraussetzungen für eine reibungslose Transformation der Produktion im Sinne von Industrie 4.0. Als browserbasierte HTML5-Lösung lassen sich bspw. die Informationen aus der aktuellen Fertigung von jedem Ort der Welt über einen geschützten Internetzugang abrufen. Der Einsatz von Smartphones und Tablet-PCs ermöglicht vor diesem Hintergrund zudem eine zeitnahe sowie ortsunabhängige Planung sowie Überwachung der aktuellen Produktion ohne Medienbrüche.

Mehr Transparenz und bessere Produktionsplanung

In die Entwicklung der MMS Version 6 sind eine Reihe an Anregungen und Wünsche von Anwendern der Vorgängerversionen der Automationssoftware eingeflossen, darunter die präzise Planung von Produktionsaufträgen bereits lange vor deren Abarbeitung mit Hilfe von Automatisierungslösungen. Als neues Feature integriert MMS Version 6 die Simulation der voraussichtlichen Auslastung einer automatisierten Fertigung und des damit verbundenen auftragsbezogenen Fertigungsfortschritts. Die MMS Version 6 bietet somit nicht nur einen genaueren Einblick in die laufende Fertigung, sondern ermöglicht darüber hinaus eine wesentlich bessere Planung der zukünftigen Produktion.

Vor diesem Hintergrund enthält die Software einen neuen Satz an Tools, mit denen sich der zukünftige Bedarf an Fertigungsressourcen (z. B. Materialien, Werkzeuge etc.) sowie die Anforderungen an die entsprechenden Produktionskapazitäten (Maschinen) überprüfen lassen, noch bevor anstehende Aufträge zur Fertigung angestoßen werden.

Als Ergänzung hierzu erhält der Anwender mit der erweiterten MMS-Planung einen besseren Überblick über den aktuellen Fertigungsverlauf, dessen weitere Fortschritte sowie die terminierte Fertigstellung der Produktionsaufträge.

Anwender, die bereits eine Version der MMS im Einsatz haben oder aber eine automatisierte Fertigung planen, investieren mit der neuen MMS Version 6 auch im Hinblick auf den Support in die Zukunft. Da Fastems bereits seit mehr als 30 Jahren die Softwarearchitektur für seine Automationslösungen im eigenen Haus konzipiert, werden die Lösungen auch im Sinne der kurzen Entwicklungszyklen im Bereich der Digitalisierung ständig an den aktuellen Bedarf angepasst, optimiert und weiterentwickelt.

Fastems GmbH
www.fastems.de
EMO Halle 25 Stand B60

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

industrie 4.0 area 2017

Besuchen Sie uns auf der industrie 4.0 area und sichern Sie sich hierfür Ihr kostenloses Tagesticket!

8. Medizintechnisches Kolloquium

Am 28.11.2017 findet bei Chiron in Tuttlingen das 8. Medizintechnische Kolloquium statt. Merken Sie sich diesen Termin bereits vor!

Trends

Aktuelle Entwicklungen in der spanenden Fertigung

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Alle Whitepaper

Hier finden Sie alle Whitepaper unserer Industrieseiten
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de